Bazart
Kunst: Sarah Jauß


Albrecht / Arantes-Müller / Baginsky / Billinger / Boernieck / Brerot / Broel / Büsch / Cepl / Creixell / Doppelfeld / Dungern / Fahlbusch / Fukushima / Fuß / Heidtmann / Heinze / Henn / Hepperle / Hermanns / Heuser / Jäkel / Jauss / Jung / Kellermann / Kisse / Konjunktiv 3 / Kümpel  / Kurka / Langer / Lenz / Mitzscherlich / Müller-Kageler / Oduber / Pöstges / Raufuss / Rebholz / Recker / Reinemer / Sauvageot / Schulmeyer / Stamp / Stephan / Theissen / Touma / Tschauner / Willms

 

Ohne Titel (2006), Druck mit Tetrapack, entstanden im Rahmen des Projektes "Kaffeeklatsch" in der Kölner Graphikwerkstatt, 23 x 23

 

Sarah Jauß: Geboren 1981 in Kaiserlautern, arbeitet seit 1998 im  Kunsthaus KAT18 in Köln. Lebt im Lebenshilfe Wohnheim Köln-Weiß in einem eigenen Appartement.

"Mich interessieren verschiedene Frauen. Die zeichne ich ab von Postkarten oder von Büchern. Oder vom Museum, da gehen wir hin und sehen Frauen aus verschiedenen Zeiten. Ich gucke sie haargenau an und versuche sie so zu darzustellen, wie sie da sind und wie ich sie sehe. Ich finde es spannend, wie unterschiedlich die Frauen aussehen, was sie anhaben und wie sie gucken. Die Frauen will ich auf jeden Fall weiter malen. Wir Frauen kommen doch sowieso immer zu kurz."